Aktuelles

05
Jan
2018

Webdesign Trends 2018

Was bringt das Jahr 2018 im Bereich Webdesign? Was ist neu, was bleibt erhalten?
Das Wichtigste hat weiter Bestand: mobile first -> Mobilgeräte zuerst.


Farbverläufe & starke Schriften

Wieder modern. Ab sofort darf man auch Farbverläufe, sogar in grellen, leuchtenden Farben einsetzen. Der so lange verpönte Schlagschatten ist wieder in. Diese Elemente lassen eine Website dynamisch und dreidimensional erscheinen. Somit sagen wir dem flat design adieu! 

Illustrationen 

Sehr trendy sind auch Animationen,Illustrationen und individuelle grafische Elemente. Die sind leider nichts für ein kleines Budget. Für eine kleine Animation benötigt man oft mehrere Stunden, das gleiche gilt für individuelle, handgefertigte Illustrationen. 

Große Fotos

Großflächige und aussagekräftige Fotos bleiben das meistgenutzte Designelement im Webdesign. Oft auch als Slider eingesetzt oder als Werbeflächen. Für Mobiles Webdesign müssen sie leider stark verkleinert werden.

Zum Glück verschwindet langsam die Paralax-Scrolling aus dem Webdesign und das ist gut so. 

Hamburger Menu

Totgeglaubte leben länger... Das Hamburger Menu hat sich durchgesetzt. Bisher nur für mobile Ansichten, mittlerweile ist es auch oft auf Desktop-Versionen zu sehen. 

Videos & Interaktionen

Videos und Interaktionen kennen wir bereits aus den Vorjahren, die bleiben uns erhalten.

Asymetrie - weg von der Langeweile!

Asymetrische Rasterlayouts bringen etwas Chaos mit sich. Ermöglichen aber eine freie Nutzung der verfügbaren Fläche. Die einzelne Elemente können als Navigationen dienen und bieten viel Platz für ungewöhnliche Effekte.
Besonders interessant für alle, die sich nicht in eine Schublade stecken lassen wollen. 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Name:*
E-Mail:*
Telefon:
Ihre Nachricht:
 

Aktuelles

Was bringt das Jahr 2018 im Bereich Webdesign? Was ist neu, was bleibt erhalten? Das Wichtigste hat weiter Bestand: mobile first -> Mobilgeräte zuerst.

weiterlesen

Jeder Besitzer einer Website wünscht sich, dass seine Homepage auf dem Platz 1 bei Google steht. In vielen Fällen ist es extrem schwierig, z.B. wenn es in der Region sehr viele Mitbewerber gibt, wie etwa Zahnärzte oder Rechtsanwälte. Glücklicherweise man kann sehr viel selber machen, um seine Position zu verbessern.

weiterlesen

Schleswig-Holstein ist ein Urlaubsland und es wird als solches immer beliebter. Immer mehr Urlauber entscheiden sich für einen Urlaub an der Ost- oder Nordsee. Tendenz steigend. Die Anwort auf die steigende Anfrage sind immer mehr neue Unterkünfte. Ja, es ist eine hart umkämpfte Branche. Eine mobile Website ist hierbei ein hilfreiches Marketinginstrument, denn obwohl viele Touristen über große Urlaubsportale buchen, sucht ein großer Teil der Interessenten auch im Bekanntenkreis nach Empfehlungen. Mit einer eigenen Website haben Sie die zusätzliche Chance diese Menschen auf direktem Wege zu erreichen. Denn ein schönes Foto sagt mehr als tausend Worte. Wenn Sie auch junge Menschen erreichen wollen, ist eine Internetseite ein Muss.

weiterlesen
Webdesign individuell